Das neue Jahr ist noch ganz jung – doch es ist Zeit, neue ehrgeizige Vorsätze für 2022 zu fassen. Wie wäre es, den Weg zu einer stärker digitalisierten Zusammenarbeit und Kommunikation weiter voranzutreiben?

Das Interesse (oder doch Hype?)  an der digitalen Transformation ist in den letzten Jahren stark angestiegen, denn die Arbeitswelt verändert sich rasant. «Big Data», «Cloud Services» und «Internet of Things» sind nur drei Schlagworte zu diesem Thema. Viele Unternehmen befinden sich mitten in der digitalen Transformation, aber oft bleiben die erhofften Ergebnisse aus. Sobald sich kurzfristig ein Nutzen zeigt, nimmt der Antrieb für weitere Innovation ab. Warum also bleiben trotz Bemühungen und leistungsstarken Tools die Ergebnisse aus?

Digitale Technologien

Wenn es um digitale Transformation geht, ist es verlockend, sich auf das Digitale – die Plattformen und Prozesse – zu konzentrieren und nicht auf die Transformation selbst. Der Gedanke, dass man nur die richtige Software kaufen muss und dadurch sofort die Produktivität steigern kann, ist reizvoll. Aber im Grunde geht es bei der digitalen Transformation weniger um die digitalen Technologien, welche Projekt-Teams für ihre Arbeit verwenden, sondern vielmehr darum, die Art und Weise zu verändern, wie sie zusammenarbeiten.

Strategie

Die erfolgreichsten digitalen Transformationsprogramme zeichnen sich durch strategische Klarheit von Zielen aus, die im gesamten Unternehmen verständlich kommuniziert werden. Sie erhalten ein starkes Engagement der Führungsebene und sind mit angemessenen Ressourcen ausgestattet. Die digitale Transformation kann in der Regel nicht ohne erhebliche Investitionen in digitale Fähigkeiten erreicht werden.

Mindset und organisatorischer Wandel

Die digitale Transformation ist gleichbedeutend mit einer Änderung des Lebensstils. Sie ist keine Diät oder eine schnelle Lösung. Die Einführung eines neuen Intranets oder Teams wird die Arbeitsweise des Unternehmens nicht verändern. Die Tools können bestimmt einen Anreiz bieten, aber sie allein reichen nicht aus. Das Hauptaugenmerk liegt auf der Entwicklung des Mindsets einer Organisation – auch wenn diese Umstellung nicht Tage oder Monate, sondern Jahre dauert.

Drei konkrete Hilfestellungen für einen erfolgreichen digitalen Wandel

Unabhängig von der Grösse eines Unternehmens kann die digitale Transformation Unbehagen und Unsicherheit auslösen. Führungskräfte spielen dabei eine wichtige Rolle. Deshalb gibt es einige Punkte, die für das Meistern der Durchführung vorbereitet werden können.

  • Ziele vorgeben: Einer der Aufgaben einer Führungskraft befasst sich mit der Konzentration auf die Ziele des Unternehmens. Dank dem Bekräftigen der Ziele und dem Verdeutlichen des Sinns und Zwecks bleiben Mitarbeitende motiviert.
  • Lernkultur fördern: Wenn Mitarbeitende ermutigt werden, im Unternehmen zu lernen und sich weiterzuentwickeln, bleiben sie engagiert. Damit wird die digitale Transformation unterstützt.
  • Aktiv zuhören: Kommunikation ist wichtig, aber das bedeutet nicht, dass nur Führungskräfte etwas zu sagen haben. Der persönliche Kontakt zu Mitarbeitenden an der Front hilft dabei, den Puls zu fühlen und um zu erfahren, woran sie gerade arbeiteten und worüber sie sich Gedanken machten.

Abschliessend kann gesagt werden, dass die Veränderung der Zusammenarbeit im Unternehmen ein fortlaufender Prozess ist, bei dem alte Gewohnheiten abgeschüttelt und neue Prozesse erarbeitet werden müssen.

Wachstum, Digitalisierung und Effizienz fördern – das gehört unter anderem zu den Zielen, mit welchen sich Unternehmen befassen. Wir helfen Ihnen gerne dabei, Ihre digitale Transformation voranzutreiben. Erzählen Sie uns, was Sie im Sinn haben und wir helfen Ihnen, die individuelle Lösung für Ihr Unternehmen zu finden. Jetzt Kontakt aufnehmen.

Das könnte Sie auch interessieren:

Was die IT bei der digitalen Transformation hemmt

Wie Kommunikation bei Change-Müdigkeit helfen kann

Weiterempfehlen

Registrieren Sie sich hier für unseren Newsletter.

Beetroot AG  Luzernstrasse 1   6210 Sursee
Telefon +41 41 700 30 40   info@beetroot.ag