Die Reise zum digitalen Arbeitsplatz der Zukunft

Wir schreiben das Jahr 2019 und der digitale Arbeitsplatz ist zu einer unvermeidlichen Realität geworden. Unabhängig von Unternehmensgrösse oder Branche ist die Digitalisierung für den Geschäftserfolg eines Unternehmens unerlässlich – ohne geht es heute einfach nicht mehr. Dass Co-Working-Spaces wie Bäume aus dem Boden schiessen, moderne Arbeitskräfte sich nicht mehr nur auf Büros beschränken und das Zuhause zum Home Office wird, zeigt uns, dass sich die Arbeitswelt gerade einem massiven Wandel unterziehtOb gewollt oder nicht: es ist Zeit für Veränderung 

Ich packe in meinen Koffer… 

Alles, was du benötigst, um dir deinen modernen digitalen Arbeitsplatz zusammenzustellenliegt direkt vor deinen Füssen – du musst nur richtig hinsehen. Das erschwingliche Angebot an effektiven Technologien ist enorm und ebnet so den Weg zur Adoption neuer Digitalisierungsprozesse. Nichts im Vergleich zu früher, als die Zeit, das Budget und benötigte Ressourcen wie digitale Kollaborationswerkzeuge und –plattformen nur den grössten Unternehmen zugänglich waren. 

Worin liegt also der Schlüssel zu einem erfolgreichen Wandel? Allem voran: Schluss mit dem Wunschdenken! Der digitale Transformationsprozess soll auch die Zusammenarbeit innerhalb deines Unternehmens fördern und das gelingt nun mal nicht so einfach wie eine reine Technologiebereitstellung. Der digitale Wandel ist weniger ein konkretes Ziel, das erreicht werden kann, sondern viel mehr eine aufwendig geplante Reise. Packe deinen Koffer also sorgfältig und mache dich mit uns auf die Reise hin zum digitalen Arbeitsplatz der Zukunft. 

Es besteht kein Zweifel, dass die Digitalisierung und Modernisierung deines Arbeitsalltags und den deiner Mitarbeitenden einen durchaus positiven und notwendigen Einfluss auf den Geschäftserfolg haben wird. Sieh aber zu, dass du nicht vom Schein geblendet wirst: ohne ausführlich geplante Adoption und ein auf digitale Transformation angepasstes Change Management wird ein solcher Prozess deiner Firma viel Geld kosten, ohne dabei Ertrag zu liefern. Es muss also sichergestellt werden, dass die Mitarbeitenden in den technologischen und arbeitsweltlichen Wandel deines Unternehmens eingebunden werden. Schliesslich kann man über eine hervorragende IT-Infrastruktur verfügen, doch wenn niemand sie (richtig) nutzt, endet das Ganze in einem NullsummenspielDas macht Sinn, oder? 

Was musst du also in deinen Koffer packen, um deine Reise zum digitalen Arbeitsplatz der Zukunft anzutreten? Noch einmal in Kürze: eine realistische Denkweise, ein gut geplantes Adoptionsvorgehen und ein entsprechend an die Digitalisierung angepasstes Change Management. Und selbstverständlich macht eine Reise mehr Spass, wenn man sie nicht allein antritt. Vergiss also nicht, auch deine ArbeitskollegInnen mit an Bord zu holen. 

Hast du das Office 365-Ticket bereits gebucht? 

Wenn du in die Ferien fliegst, so kaufst du dir auch nicht in letzter Sekunde noch ein Ticket, obwohl du deine Reise bereits vor einem Monat gebucht hast. Gleich ist es auch bei der Einrichtung deines digitalen Arbeitsplatzes – Warum neue Technologien kaufen, wenn du schon welche hast? Höchstwahrscheinlich arbeitet dein Unternehmen bereits mit Microsoft Office 365. Die Frage ist viel mehr, ob ihr auch wirklich das Beste aus dieser Investition macht? Die Office 365-Suite enthält die klassischen, nützlichen Anwendungen wie Word, Excel, PowerPoint und Outlook, mit denen jeder bereits vertraut ist. Doch das wirkliche Potential von Office 365 liegt in der Vielzahl von Funktionen für Kommunikation, Kollaboration und Produktivität. 

Toll an der Office 365 Suite ist auch, dass alle Tools, die sie enthält, intuitiv bedienbar und untereinander in ihrer Funktionalität konsistent sind. Diese Vertrautheit erleichtert den Digitalisierungsprozess enorm. So viele verschiedene Anwendungen auf einmal mögen aber manchmal etwas überwältigend erscheinen. Dadurch werden viele Arbeitende davon abgehalten, die Kollaborations-Plattform in ihrem vollen Umfang zu nutzen. Was lässt sich dagegen tun? Am besten plant ihr auf eurer Reise einige Zwischenstopps ein und nehmt euch die Zeit für informative und anwendungsbezogene Schulungen und Workshops. 

Was tun wenn’s bewölkt wird? 

Jeder kennt ihn, doch keiner will den vermeintlichen Übeltäter beim Namen nennen: die Cloud, der Voldemort der IT-Infrastruktur unter den Unternehmen. Doch Cloud-Systeme haben ihren schlechten Ruf nur erhalten, weil sie einen lange überfälligen Weckruf an jeden IT-Manager, CIO und CEO darstellten. Wir müssen der Wahrheit ins Gesicht blicken: Klassische On-Premise-Systeme sind tot oder liegen zumindest im Sterben. Cloud-Server sind nicht nur flexibler, zuverlässiger und umweltfreundlicher als Inhouse-Hosting-Lösungen, sondern auch kosteneffizienter. Schon nur, wenn man beginnt, die benötigten Wartungskosten hochzurechnen und die Arbeitskräfte aufzuzählen, summiert sich der monetäre Aufwand drastisch. Von den Investitionen in Technologien wie Server, Kühlung, etc. wollen wir gar nicht erst sprechen. 

Trotz anfänglicher Zurückhaltung haben die meisten Unternehmen grosse Fortschritte gemacht, um die Einführung fortschrittlicher Cloud-Lösungen voranzutreiben. Mit der Klärung des regulatorischen Umfelds auf technischer, operativer und rechtlicher Ebene haben selbst die konservativsten Institutionen auf Cloud-Hosting umgestellt. Falls sich dein Unternehmen also noch mit einer On-Premise-Lösung herumschlägt, wird’s höchste Zeit für einen Abflug in ein bewölktes Gebiet. Auch wenn es sich vorerst ein wenig holprig anfühlen wird, die Reise lohnt sich! 

Reisevorbereitungen treffen 

Warum die Reise antreten?

Innovative digitale Arbeitsplatz-Tools bringen im Zusammenhang von Kommunikation und Kollaboration viele Vorteile mit sich. Anwendungen wie jene von Office 365 vereinfachen die Zusammenarbeit durch soziales Netzwerken, Self-Service-BI und Sicherheit mit dem Ziel, die Zufriedenheit und Produktivität ihrer Nutzer zu steigern. Zudem kann von überall und zu jederzeit auf die Tools zugegriffen werden. Somit ist der digitale Arbeitsplatz nicht mehr auf das physische Büro beschränkt. 

1. Klasse buchen

Genauso wie es Mitarbeitende gibt, die sich schnell von neuen Anwendungen begeistern lassen, gibt es auch jene, die Veränderungen einfach nicht akzeptieren wollen. Um dir selbst und solchen überforderten Mitarbeitenden die Reise zu erleichtern, löst ihr am besten gleich ein Erstklass-Ticket mit Valo Intranet. Die Out-ofthe-Box-Lösung von Valo (die beliebteste Intranet-Lösung auf Basis von Office 365) ist ein fantastischer, leichter Change Enabler mit ansprechendem Design, benutzerfreundlichen Oberflächen, Personalisierungsmöglichkeiten und viel Raum für soziale Interaktion. 

Reiseleiter engagieren

Obwohl die meisten Funktionen von Office 365 und Valo intuitiv zu bedienen sind, gibt es Tipps und Tricks zur erfolgreichen Implementation, welche Expertenwissen im Bereich digitaler Arbeitsplatz voraussetzen. Zögert nicht und bucht einen Reiseleiter, damit ihr euch nicht im endlosen Dschungel voller Kollaborations-Tools und Intranet-Lösungen verirrt. 

Bereit zum Abflug?

Wage gemeinsam mit uns den Sprung in Richtung digitaler Arbeitsplatz der Zukunft. Gerne unterstützen wir dich und dein Unternehmen auf dieser Reise und führen dich in die Welt der modernen Arbeitsweise ein. Jetzt gleich einen Termin vereinbaren. 


Das könnte Sie ebenfalls interessieren:

Das Intranet-as-a-Service als Meilenstein der Digitalisierung

Mindset für die digitale Zusammenarbeit

Das könnte Sie ebenfalls interessieren:

Onboarding – Haben Sie alle Mitarbeiter an Bord?

Weiterempfehlen

Registrieren Sie sich hier für unseren Newsletter.

Beetroot AG  Luzernstrasse 1   6210 Sursee
Telefon +41 41 700 30 40   info@beetroot.ag